Warum Feuerwehr?

Eine beliebte Frage lautet: Warum eigentlich gibt es freiwillige Feuerwehren?

Dazu weiß das Bayerische Feuerwehrgesetz (BayFwG) eine recht sachliche Antwort:

Artikel 1, Absatz 1:

Die Gemeinden haben als Pflichtaufgabe im eigenen Wirkungskreis dafür zu
sorgen, dass drohende Brand- und Explosionsgefahren beseitigt und Brände wirk-
sam bekämpft werden (Abwehrender Brandschutz) sowie ausreichende techni-
sche Hilfe bei sonstigen Unglücksfällen oder Notständen im öffentlichen Interesse
geleistet wird (Technischer Hilfsdienst).

Außerdem, Absatz 2:

Zur Erfüllung dieser Aufgaben haben die Gemeinden in den Grenzen ihrer
Leistungsfähigkeit gemeindliche Feuerwehren (Art. 4 Abs. 1) aufzustellen, auszu-
rüsten und zu unterhalten.

Das heißt also, der Gesetzgeber hält Gemeinden wie Leidersbach dazu an, eine Freiwillige Feuerwehr zu errichten. Unter anderem diese Tatsache macht die Freiw. Feuerwehr zu einem besonderen Verein, der nicht nur kulturelle sondern eben auch gesetzliche Bedeutung in einer Kommune hat.

Warum aber erklären sich tatsächlich Menschen freiwillig dazu bereit, mit ihrem Dienst diese Pflichtaufgabe der Kommunen sicherzustellen?

Naja, dafür gibt es verschiedene Argumente. Zweifelsohne ist technische Begeisterung ein wichtiger Grund zum Beitritt zu einer Feuerwehr. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Feuerwehren verlangen selbstverständlich auch eine vielfältige und hochwertige Ausrüstung. Da gibt es neben Schläuchen, Pumpen und Aggregaten auch hydraulische Schneid- und Speizgeräte für die technische Hilfeleistung und vieles mehr. Dieses Equipment will von jedem Feuerwehrmitglied verstanden und beherrscht werden.

Unabhängig technischer Belange findet auch bei der Freiwilligen Feuerwehr ein „normales“ Vereinsleben statt. Wie jeder weiß, gibt bei uns zahlreiche Feste und Feiern, es werden Ausflüge unternommen und man trifft sich gerne einfach mal in gemütlicher Runde. Und tatsächlich steht auch im Vereinsleben das Gemeinsame, die Feuerwehr, im Mittelpunkt. Wie sollte es auch anders sein, schließlich muss jeder sich auf seine Kameraden und Kameradinnen im Einsatz verlassen können.

Soweit dazu. Es gibt sicherlich noch viel mehr zum Thema „Warum Feuerwehr“. Doch nun ist es an der Zeit, sich einmal die Zusammenhänge innerhalb der Organisation „Feuerwehr“ genauer anzuschauen. Dorthin führt der Menüpunkt „Organisation?